Gästebuch

Meinungen, Lob und konstruktive Kritik sind hier gern gesehen.





Uwe Weist schrieb am 11. Okt. 2009 - 09:30 - Dresden
Hallo,
wird wohl 2010 nix? Schade! Trotzdem, die angenehme Erinnerung bleibt.
Beste Grüße - Uwe
 
Norbert Stefan schrieb am 06. Feb. 2009 - 17:56 - Zinnwald-Georgenfeld
Hallo Organisatoren, hallo Aktive, ich zieh den Hut vor Euch. Eine Spitzen- Leistung von allen. Ich bin sehr froh das es diesem Winter in Zinnwald-Georgenfeld mit der Durchführung geklappt hat. Eine super, super prima Veranstaltung, man bekommt Lust, das nächste Jahr mitzumachen.
Herzliche Grüße und bis zum nächsten Jahr

N. Stefan
Ortsvorsteher Zinnwald-Georgenfeld
 
RoccoGanzert schrieb am 28. Jan. 2009 - 20:33 - Dresden
Lieber Meutz und liebe Organisatoren und Helfer(innen),
im Namen der Talfreundinnen und der BSG Talfreunde möchte ich mich bei Euch für die tolle Organisation des Miriquidi Wochenendes bedanken. Es war wirklich eine ganz tolle Veranstaltung, ihr habt geschuftet um uns allen ein unvergessliches Erlebnis zu verschaffen. Besonderen Dank auch an Panne und das Küchenteam , das Essen war lecker und die Nacht auch dank der Kantine schnell vergangen. Lustig waren die Gespäche dort! Prima das der Kontakt der Athleten untereinander auch so toll war. Und Meutz, wenn man nachts um 2 Uhr am Start steht und bei Lagerfeuerschein und Rammsteinmusik sich mental auf seinen nächsten Start vorbreitet, dann bleibt solch ein Eindruck unvergessen. Wir wünschen Dir / Euch viel Kraft und Lust auf einen neuen Versuch im kommenden JAhr und sagen Dir: Machs noch einmal!!!
Herzliche Grüße von Rocco und den Talfreunden
 
Michael Aust schrieb am 28. Jan. 2009 - 19:07 - Dresden
Abgesehen von der gelungenen Organisation, was euch wohl jeder sagen wird, fand ich des nachts die Streckenposten ganz angenehm - so fühlte man sich nicht so allein auf der Strecke :-)

Besagte Runde gibts übrigens auch hier auf Google Maps Basis:
http://www.runmap.net/route/104613

Wer sich auf Fotos wiederfinden möchte, kann auch nachsehen unter:
http://picasaweb.google.com/Commander.Spike/Miriquidi2009
 
Jörg Lehmann schrieb am 27. Jan. 2009 - 19:30 - Amtsberg OT Dittersdorf
Lieber Organisator und Team!
Vielen Dank für das schöne Wochenende. Hat echt viel Spaß gemacht.
Man hat sich ja auch untereinander beim Bier und dummen Sprüchen super verstanden und viel gelacht.
Wir wären natürlich sehr begeistert, wenn Ihr das wieder mal veranstaltet, aber wir verstehen euch auch, wenn euch der ganze Streß zu groß ist. Am Schluß wart Ihr sicherlich mehr fertig als wir im 4er Team.
Pappschneebande und 4er mit Bob
 
Sebastian Fraulob schrieb am 27. Jan. 2009 - 10:46 - Dresden
Ein riesen großes Dankeschön an die Organisatoren, Helfer und Unterstützer des Miriquidi!!!! Es hat sehr großen Spass gemacht und es blieben keine Wünsche offen - eine perfekte Organisation, ein angenehmes Miteinander und eine super Stimmung.
Wir kommen gern wieder! Die Schneeflocken.
 
Uwe Weist schrieb am 27. Jan. 2009 - 09:29 - Dresden
Vergessen; in jeder zweiten Runde habe ich an dem Häuschen nach dem ersten Anstieg bzw. im zweiten Anstieg kurz angehalten und einen Isostar Müsliriegel gegessen. Insgesamt auch ca. 800 kcal - Uwe
 
Uwe Weist schrieb am 27. Jan. 2009 - 09:21 - Dresden
Der Miriquidi vom Wochenende war eine Veranstaltung wirklich vom allerfeinsten. Die letzte Runde - gut ausgeruht und frisch gewandet - das war allerfeinster Hochgenuß. Auch das nächtliche Durchdenwaldrasen war irgendwie grausig schön. Anfangs hatte ich noch etwas Respekt vor dem Abfahren in der zunehmend schneller werdenden Spur, dann begann es Spaß zu machen und gegen 4 Uhr begann ich mich dann zu grämen, dass ich die langsamsten Ski hatte.

Dank an die Organisatoren und all die fleißigen, netten, attraktiven Helferinnen (und natürlich auch Helfer). Auch Petrus sei Dank; wenn ich da an das Wetter bei meiner Freitagstrainingsrunde denke ....

Nun noch etwas Mathematik. Mein Ziel waren drei Marathons also 20 Runden. Nach der Vorwoche in Nauders (insgesamt 80 km) und dem Training am Freitag war mir klar, dass ich pro Stunde 675 - 750 kcal bei einem Fettanteil von 45 - 50 % verbrauche. Also ungefähr 14000 kcal mit einem Nichtfettanteil von 7 - 8000 kcal - und das muß man ja irgendwie an Nahrung zuführen. Habe mir die geplanten 20 Runden in 4 Abschnitte zerteilt und auch so auf meiner Pulsuhr vermessen. Nach jeder Runde (ausser bei den Pausen in Runde 7, 13, 16, 19) eine Banane und 4 - 6 Becher Iso bzw. Tee. Da ich auf der Hinfahrt auch noch 5 Bananen gegessen habe waren es insgesamt 21 Bananen. Nach Runde 16 und 19 insgesamt 6 Portionen Nudeln und einiges an Schnittchen.

Die ersten fünf Runden waren nach ca. 4:10 absolviert. Damit war klar, dass das 20 - Rundeziel mühelos erreicht wird.Durchschnittspuls 76% bei 45% Fettverbrennung - damit war der Body einfach zu kalibrieren. Bin einfach einen Tick gemütlicher gefahren (Durchschnittspuls immer zwischen 70 und 74% bei 50% Fettbrenunng und damit war gewährleistet, dass ich weder verdursten noch verhungern konnte.

Es wurden dann 13930 kcal bei einer Fettverbrennung von knapp 50%.

Jetzt heißt es ein Jahr lang zu überlegen, ob ich es bei den wunderbaren Eindrücken belasse oder es nochmals mit dem Ziel 25 - 28 Runden versuche.

Allen ein wunderschönes Jahr egal ob noch auf Ski, zu Fuß, auf dem Radel, im Kajak,.. - Uwe
 



Gstebuchformular

* Pflichtfelder

Mit freundlicher Unterstützung durch




Sponsoren / Partner






Bergsichten - Berg + Outdoor Filmfestival Dresden

Johannesbad Raupennest

Globetrotter

GICON



screen & function